Covid-19: Wir sind weiterhin für Sie da! Mehr Informationen

Die Baugruppengarantie

Allgemeine Information Die WeltAuto Baugruppengarantie wird von Ihnen als Versicherungsnehmer (Verkäufer/Garantiegeber) Ihren Kunden abgegeben und durch die Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG (nachfolgend: Zurich), Kooperations- partner der Volkswagen Financial Services Schweiz AG (nachfolgend: VWFS), versichert.

Häufig gestellte Fragen:

Umfang der Baugruppengarantie

Verliert ein garantiertes Bauteil während der Garantiedauer seine Funktionsfähigkeit und wird dadurch eine Reparatur erforderlich, so haben Sie als  Garantienehmer im Rahmen der Garantiebedingungen Anspruch auf Übernahme der Reparaturkosten.

Details zur Baugruppengarantie

Welche Teile sind bei der WeltAuto Baugruppengarantie versichert?

Motor

Zylinderblock, Kurbelgehäuse, Zylinderköpfe, Zylinderkopfdichtungen, Gehäuse vom Kreiskolbenmotor, alle mit dem Ölkreislauf in Verbindung stehenden Innenteile (ausgenommen Dichtungen), Steuerketten mit Ketten-spannern, Zahnriemen mit Spannrollen (sofern nicht im Zuge der Wartung und sofern Wartungsintervalle ein-gehalten), Ölkühler, Ölwanne, Ölfiltergehäuse, Öldruckschalter, Schwung-/Antriebsscheibe mit Zahnkranz, Kompressoren und Turbolader.

Schalt- und Automatikgetriebe

Getriebegehäuse, alle mit dem Ölkreislauf in Verbindung stehenden Innenteile (ausgenommen Dichtungen), bei Automatikgetriebe einschliesslich Drehmomentwandler, Steuergerät und Ölkühler des Automatikgetriebes.

Achsgetriebe (Front-, Heck- und Allradantrieb)

Getriebegehäuse von Achs- und Verteilergetrieben mit allen Innenteilen einschliesslich Visco-/Haldex-kupplungen.

Kraftübertragung

Kardanwellen, Achsantriebswellen, Achswellenstümpfe, Antriebsgelenke, und von der Antriebsschlupfrege-lung: Drehzahlsensoren, elektronisches Steuergerät, die Hydraulikeinheit sowie Druckspeicher und Ladepum-pe.

Fahrdynamiksystem

Steuergeräte und Sensoren der elektronischen Stabilitätskontrolle, des automatisch geregelten Allradantriebs sowie Steuergeräte, Sensoren, Hydraulikeinheit und Ventilblock der elektronischen Sperrdifferenzialsperre.

Lenkung

Mechanisches oder hydraulisches Lenkgetriebe mit allen Innenteilen (ausgenommen Dichtungen), Hydraulik-pumpe mit allen Innenteilen (ausgenommen Dichtungen), elektrischer Lenkhilfemotor sowie elektronische Bau-teile der Lenkung (z.B. Lenkwinkelsensor, Steuergerät).

Bremssystem

Hauptbremszylinder, Bremskraftverstärker, Vakuumpumpe, Hydropneumatik, Bremssättel, Radbremszylinder der Trommelbremse, Bremskraftregler, Bremskraftbegrenzer sowie folgende Teile des Antiblockiersystems: elektronisches Steuergerät, Drehzahlsensoren und die Hydraulikeinheit.

Kraftstoffanlage

Kraftstoffpumpen, Einspritz-/Hochdruckpumpen, Einspritzventile/Injektoren, elektronische Bauteile der Ein-spritzanlage (z.B. Steuergerät, Luftmengen- und Massenmesser, Temperaturfühler, Drucksensoren, Pedal-sensor, AGR-/EGR-Ventile) sowie elektrische Leitungen der elektronischen Einspritzanlage, Ladeluftkühler.

Elektrische Anlage

Lichtmaschine mit Regler, Anlasser, Zündanlassschalter, Zündverteiler mit Rotor und Kondensator, Zündmodu-le, Zündspulen, Vorglührelais, elektronische Bauteile der Zündanlage (z.B. Hall- und Induktionsgeber, Klopfsensor, OT-Geber) mit Zündkabeln als Bestandteil derselben;

von der elektronischen Motorsteuerung: Steuergerät, Sensoren und Motorkabelbaum;

folgende Teile der Bordelektrik: Hauptsicherungskasten, Kombiinstrument (Schalttafeleinheit), Bordcomputer; Steuergeräte zur Steuerung folgender Bordfunktionen: Beleuchtung (ausg. Xenon Vorschaltgeräte), Heizung/ Lüftung Innenraum (ausg. Stand-/Zusatzheizung), Scheibenheizung, Scheibenwisch- und Waschanlage sowie Wegfahrsperre;

Wischermotoren für Front-/Heckscheibe und Scheinwerfer, Heizungs- und Zusatzlüftermotor, Heckscheiben-heizungselement (ausgenommen Steinschlag oder Glasbruch), Relais und Schalter (ausg. Schalter für Naviga-tions- und Multimediaeinrichtungen) sowie Hupe.

Kühlsysyem

Wasserkühler des Motors, Heizungskühler, Thermostat, Wasserpumpe, Visco-/Thermolüfter der Motorkühlung, Lüfterkupplung, Thermoschalter und Abgaskühler.

Klimaanlage

Kompressor, Verdampfer und Kondensator mit Lüfter.

Komfortelektrik

•     Elektrische Fensterheber: Schalter, elektrische Motoren und Steuergerät

•     Elektrisches Schiebedach: Schalter, elektrische Motoren, Steuergerät

•     Zentralverriegelung: Schalter, elektrische Stell-/Sperrmotoren, Steuergerät, Magnetspulen und Türschlösser

Abgasanlage

Lambdasonden, Abgastemperatursensoren, Differenzdrucksensoren und NOx-Sensoren.

Sicherheitssysteme

Sensoren und Steuergerät von Airbags und von Gurtstraffern sowie Stellring/Wickelfeder/Schleifring.

Elektroantrieb (Hybrid – und Elektrofahrzeuge)

Fahrmotor für Elektro- oder Hybridantrieb, Steuergerät für Elektrofahrmotor, Leistungs- und Steuereinheit für Elektroantrieb, Steuergeräte für Hochvoltbatterieregelung- und Überwachung, Spannungswandler, Impulsge-berrad und Impulsgeber für Rotorposition, Temperatursensoren für Fahrmotor und für Hochvoltbatterie sowie Lüftermotor für Hochvoltbatterie.

Was wird von der Garantie nicht übernommen?

Dichtungen, Dichtungsmanschetten, Simmeringe, Schläuche, Rohrleitungen, Zünd- und Glühkerzen sowie Kleinma- terial, es sei denn, sie werden anlässlich der Reparatur eines garantiepflichtigen Schadens an einem der versicher- ten Bauteile zwingend beschädigt und müssen daher mit ersetzt werden

•die Übernahme von Kosten für Kraftstoffe, Öle, Kühl-, Kälte- und Frostschutzmittel, Hydraulikflüssigkeiten, Fette, Reinigungsarbeiten- und -mittel, Filter und Filtereinsätze, Kleinmaterialpauschalen- oder -zuschläge

•die Übernahme mittelbarer oder unmittelbarer Folgekosten (z.B. Pannenhilfe- und Abschleppkosten, Abstellgebüh- ren, Frachtkosten, Entsorgungskosten, Entschädigung für entgangene Nutzung oder Folgeschäden an nicht garan- tierten Bauteilen sowie für Wertminderung)

•vom Fahrzeughersteller vorgeschriebene oder empfohlene Wartungs-, Inspektions- oder Pflegearbeiten, auch wenn diese im Rahmen einer Garantiereparatur ausgeführt werden

•Teile, die nicht vom Fahrzeughersteller zugelassen sind sowie Teile, die nach Herstellervorgabe im Rahmen der Reparatur nicht ausgetauscht werden müssen

•Ersatz von sämtlichen Verschleissteilen, unabhängig von der Schadenursache

Wie lange läuft die Garantie?

Die Garantie gilt für mindestens 12 Monate. Ihr Verkäufer kann - je nach Situation - die Garantie auf maximal 24 Monate verlängern.

Was ist während der Garantiedauer zu beachten?

Der Käufer/Garantienehmer muss die vom Fahrzeughersteller vorgeschriebenen oder empfohlenen Wartungs-, Inspek- tions- oder Service-/Pflegearbeiten nach Herstellervorgaben fristgerecht (eine Überschreitung von max. 30 Tagen oder 2‘000 km nach Fälligkeit wird akzeptiert) und fachgerecht (z.B. beim Versicherungsnehmer oder bei einer anerkannten, offiziellen Markenvertretung etc.) durchführen lassen.

Wo ist die Garantie gültig?

Die Garantie gilt in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein, sowie bei vorübergehenden Fahrten (z.B. Urlaubs- oder Geschäftsfahrten) in den Staaten Europas sowie in den Mittelmeer- Rand- und Inselstaaten. 

Keine vorübergehende Fahrt liegt vor, wenn sich das Fahrzeug mehr als sechs Wochen ununterbrochen ausserhalb der Schweiz und des Fürstentums Liechtensteins befindet.

In folgenden Staaten gilt die Garantie jedoch nicht: Weissrussland, Moldawien, Ukraine, Russische Föderation, Geor- gien, Armenien, Aserbeidschan, Kasachstan, Ägypten, Algerien, Libanon, Libyen und Syrien

Was geschieht beim Weiterverkauf des Fahrzeugs?

Bei einem Eigentümerwechsel während der Garantiedauer geht die Garantie nach Massgabe der Garantiebedingungen auf den neuen Eigentümer über, sofern es sich bei diesem nicht um einen gewerblichen Händler handelt. Der Eigentümerwechsel muss dem Verkäufer/Garantiegeber oder der VWFS innerhalb von 14 Tagen seit Eigentümer- wechsel gemeldet werden.

Aktuelle Angebote

DasWeltAuto Angebote