Pendeln mit dem Auto - Der Feierabend beginnt auf der Heimfahrt

Nun ist es offiziell: Laut den neusten Statistiken des Bundesamts für Statistik pendeln so viele Arbeitnehmer wie noch nie täglich zu ihrer Arbeitsstelle. Von rund 4 Millionen Pendlern in der ganzen Schweiz entscheidet sich gut die Hälfte fürs Auto.

 

Die Wahl des Transportmittels mag dabei viele Gründe haben. So geniessen viele den Luxus, sich nicht an einen Fahrplan halten zu müssen, bzw. mit dem Auto dann losfahren zu können, wenn es ihnen gerade passt. Andere könnten nicht auf den extra Stauraum verzichten, haben gar keine oder nur schlechte Verbindungen an ihren Arbeitsort, oder verspüren einfach pure Freude beim Autofahren.

Nicht nur mehr, sondern auch länger

Doch nicht nur immer mehr Arbeitnehmer entscheiden sich beim Transportmittel fürs Auto, auch der Arbeitsweg wird stets länger – um rund 15%! Dies reicht so weit, dass eine Person im Schnitt ¼ der insgesamt zurückgelegten Distanz für die Arbeit aufbringt (https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken/mobilitaet-verkehr/personenverkehr/pendlermobilitaet.assetdetail.5827316.html).

 

Grund für diese grosse Veränderung mögen wohl die hohen Mietpreise in den Städten, Steuerersparnisse oder gar die Bereitschaft, für die passende Arbeit und das passende Gehalt einen längeren Weg auf sich zu nehmen, sein. Ausserdem spricht man dem sozialen Umfeld auch immer mehr Bedeutung zu, weshalb viele nicht mehr dazu bereit sind, für ihren Traumjob den Wohnsitz zu wechseln (https://www.20min.ch/schweiz/news/story/Ab-50-Minuten-macht-Pendeln-krank-16713721). Das Fazit: man nimmt einen langen Arbeitsweg in Kauf.

Wichtigste Pendlerströme zwischen den Gemeinden 2014

Weniger Freizeit

Was dabei auf der Strecke bleibt, ist die lang ersehnte und wohlverdiente Freizeit – ausgiebig Sport zu treiben, kurz die Einkäufe erledigen oder ein Feierabendbier mit Freunden und Familie geniessen. Das alles muss nun kürzertreten. Doch war das soziale Umfeld nicht eben einer der Gründe dafür, dass in erster Linie ein längerer Arbeitsweg auf sich genommen wird?

 

Du kennst das Dilemma selbst nur zu gut und weisst genau, wovon wir sprechen? Dann wird es höchste Zeit, die Reisezeit in deinem Auto in ein positives Erlebnis umzuwandeln. Denn mit der richtigen Einstellung und einer passenden Ausstattung ist es möglich, dass sich das Feierabendgefühl zu dem Zeitpunkt einstellt, in dem du ins Auto steigst. So gewinnst du täglich eine ganze Menge Freizeit. 

Der Spass am Autofahren

Natürlich gibt es auch einige Extras, die einem die Fahrt zum Arbeitsort zusätzlich versüssen können. Von der Sitzheizung im Winter über ein Schiebe- oder Faltdach im Sommer bis zum Getränkehalter und der Audio-Verbindung mit dem Smartphone – zum Glück lassen die Occasionsfahrzeuge heute bezüglich Komfort-Ausstattung kaum mehr Wünsche offen. 

Kurze Strecke – kleine Bedürfnisse

Was es dafür braucht, ist zuerst einmal gute Musik, welche die Stimmung aufheitert. Zugegeben, Musik allein reicht noch nicht aus, um den Stau und das Chaos auf den Strassen zu ertragen. Viel einfacher ist dies, wenn der fahrbare Untersatz perfekt den entsprechenden Bedingungen angepasst ist. Denn was nützt dir ein teures Auto, das dein halbes Gehalt durch Benzin und Parkkosten auffrisst, nur um täglich eine kürzere Strecke durch die Stadt zurückzulegen?

 

Hier empfehlen wir ganz klar, auf einen unserer Kleinst- und Kleinwagen mit leichten Gängen umzusteigen. Einen Škoda Citigo, VW up! oder auch den SEAT Mii können wir hier nur wärmstens empfehlen. Besonders vielseitig und deshalb auch für kürzere Stadtfahrten geeignet sind auch der Škoda Fabia, VW Polo und der SEAT Ibiza. Diese Alleskönner eignen sich optimal für hektische Stadtfahrten und finden auch in der kleinsten Parklücke ihren Platz. Wem dies immer noch nicht genügt, der lässt sich dann vielleicht doch noch durch den günstigen Anschaffungspreis überzeugen – der soll ja bekanntlich bei Occasions-Autos zusätzlich noch etwas tiefer liegen 😉. Zudem sind auch alle Modelle mit sparsamen Motoren erhältlich. Das schützt nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. 

Praktisch und sparsam - Der Polo zählt zu den besten für die Stadt

Langer Arbeitsweg – was nun?

Es gibt nichts Unangenehmeres, als täglich über längere Strecken in ein kleines Auto eingequetscht zu sein. In diesen Fällen wird definitiv etwas mehr Platz und auch Komfort benötigt. Natürlich haben wir auch hier einige Geheimtipps für dich auf Lager:

Wenn du der Typ bist, dem eine gewisse Prise Eleganz nicht fehlen darf, dann hast du wahrscheinlich bereits ein Auge auf die Limousinen geworfen. Du solltest dir deshalb unbedingt den VW Arteon und den Audi A5 etwas genauer anschauen. Bist du hingegen eher der Typ für SUVs, werden die Modelle Škoda Kodiaq, VW Tiguan und SEAT Ateca besser zu dir passen.

 

Für längere Fahrten nicht zu unterschätzen sind hingegen auch Kombinationskraftwagen (Kombis). Durch ihr besonders grosses Ladevolumen kannst du gefühlt unendlich viele Objekte mitnehmen und bist so für jeden Termin perfekt ausgerüstet. Unsere heimlichen Favoriten sind hier der Škoda Octavia, VW Passat und der SEAT Leon.

Egal für welchen dieser Autotypen du dich am Ende entscheidest, er wird dir sicher die langen Strecken zur Arbeit so angenehm wie möglich gestalten. Denn allen gemein ist, dass sie über die nötige Menge Komfort und über zusätzliche Assistenzsysteme verfügen. Ausserdem sind auch hier wieder alle Modelle mit sparsamen Dieselmotoren erhältlich. 

Sportlich und doch komfortabel - Der Octavia RS überzeugt auch auf langen Strecken!

Komfort ist nicht gleich Komfort

Doch nicht jeder hat dieselben Bedürfnisse, denn jeder ist anders – genau wie unsere Modelle.

Du willst die Zeit im Stau dazu nutzen, Vitamin D zu tanken? Dann entscheide dich für ein Modell mit Schiebe- oder Faltdach. Der Wind in den Haaren schenkt dir dabei zusätzlich eine extra Portion Ferien-Gefühl. 

Gehörst du eher zum Typ Mensch, der es nicht zu heiss, aber auch nicht zu kalt mag? Hier empfehlen wir dir ganz klar ein Auto mit einer guten Klimaanlage und integrierter Sitz- und Standheizung. So musst du im Winter nie wieder frieren!

Egal, welche Temperaturen herrschen, bei guter Musik wird dir immer warm ums Herz. Dann drehe die Musikanlage auf und läute den Feierabend mit deiner Lieblings-Playlist ein. Mit Bluetooth kein Problem mehr!

Die Musik schert dich nicht, weil du die ganze Fahrt über mit deiner Freundin quatschst oder noch kurz einen Termin vereinbarst. Wenn dein neues Auto ein Freisprechanlage hat steht dem nichts im Weg.

Kannst du dich nicht für ein passendes Modell entscheiden?

Kein Problem, dann suche einfach nach der passenden Aufbauart für deine Bedürfnisse.